Amalgamsanierung

Das Hauptproblem an Amalgam ist das Quecksilber, welches Krankheiten auslösen oder verstärken kann. Übrigens ist die Verwendung von Amalgam in einigen Ländern innerhalb der EU verboten.

Wir entfernen das Amalgam aus Ihren Zähnen restlos und substanzschonend. Der Zahn wird dann abhängig von der Defektgröße und den individuellen Ansprüchen entweder mit einem Nanohybrid-Komposit (Kunststoff gemischt mit Keramik-Anteilen) oder mit einer keramischen Restauration versorgt.

Jedoch reicht es oft nicht nur das reine Amalgam zu entfernen. Ablagerungen des Quecksilbers können sich im gesamten Körper befinden und müssen ausgeleitet werden. Hierzu empfehlen wir ausschließlich gut verträgliche naturheilkundliche Präparate.